Spanisch lernen – wie lange braucht man?

Wie lange braucht man, um Spanisch zu lernen? Wie lange dauert es generell, irgendeine Sprache zu lernen? Ich höre diese Frage ziemlich oft und es gibt keine universelle Antwort darauf. Es liegt ganz an dir.

Das US-amerikanische Foreign Service Language Institut (FSI) hat einige Zahlen bezüglich der Stunden, die erforderlich sind, um verschiedene Sprachen zu lernen, herausgebracht. Für Spanisch belief sich die Zahl auf 480 Stunden, basierend auf den Klassenunterricht. Man lernt Sprachen aber nicht einfach im Klassenzimmer. Sehr oft spielen Faktoren außerhalb des Klassenzimmers eine größere Rolle.
Es gibt fünf Faktoren, die beeinflussen können, wie lange es dauert, eine Sprache zu lernen, unabhängig davon, ob du Klassenunterricht hast oder nicht. Vier davon kannst du selbst beeinflussen.

 

Wie viele Stunden wirst du täglich mit Spanisch verbringen?

Das ist vielleicht die wichtigste Überlegung und bezieht sich nicht darauf, wie viele Stunden du in einem Klassenzimmer, wo Spanisch unterrichtet wird, verbringst. Es bedeutet, wie viel Zeit du damit verbringst, Spanisch zu hören, zu lesen, zu sprechen oder zu schreiben. Du kannst zum Beispiel Podcasts hören, während du mit dem Hund spazieren gehst, lesen, Filme gucken, spanische Lieder hören oder auf Spanisch ein Gespräch führen. Manchmal kann die Beschäftigung mit Spanisch außerhalb des Klassenraums intensiver sein als im Klassenraum, es sei denn du hast Glück und hast Einzelunterricht.
Nehmen wir nun die Zahlen des FSI. Wenn eine Person sich drei Stunden täglich mit Spanisch beschäftigt, entsprechen die 480 Stunden 160 Tage bzw. weniger als sechs Monate. Sollte eine andere Person sich jeden Tag eine Stunde mit Spanisch beschäftigen, wird es 480 Tage bzw. etwa anderthalb Jahre dauern. Solltest du dich weniger als eine Stunde täglich damit beschäftigen, wird es viel länger dauern.

Unter sonst gleichen Umständen, lernen diejenigen, die sich drei Stunden täglich mit Spanisch beschäftigen, dreimal schneller, unabhängig davon, ob sie Unterricht nehmen oder nicht. Ich würde sogar sagen, dass sie schneller lernen, weil die gesteigerte Lernintensität zusätzliche Vorteile hat.

 

Sprichst du eine Sprache, die Spanisch ähnelt?

Die Ähnlichkeit kann sich auf das Vokabular, die Grammatik oder die Betonung beziehen. Portugiesisch ähnelt Spanisch hinsichtlich des Vokabulars und der Grammatik sehr, ist bezüglich der Aussprache aber etwas anders. Griechisch ähnelt hinsichtlich der Aussprache Spanisch, ist aber bezüglich der Grammatik und des Vokabulars sehr anders. Spanischsprachige werden schnell lernen, Portugiesisch zu verstehen, werden aber gegebenenfalls mit einem starken Akzent sprechen. Sie würden viel länger brauchen, Griechisch zu lernen, obwohl sie sich fast sofort eine gute Aussprache aneignen können.

Der größte Vorteil bringt die Ähnlichkeit des Vokabulars mit sich. Spanisch und Englisch teilen viele Vokabeln. Die meisten Wörter haben den gleichen lateinischen Ursprung. Sich neue Vokabeln anzueignen, ist der zeitaufwendigste Teil des Sprachenlernens. Es dauert einfach sehr lange, sich an neue Wörter zu gewöhnen. Wenn wir mit einer Sprache beginnen, finden wir die neuen Laute und die neuen Lautkombinationen komisch. Spanisch hat weniger Laute als Englisch und es scheint so, als ob sich diese spanischen Wörter ähneln. Das Gehirn braucht Zeit, um sich daran zu gewöhnen. Allerdings hast du als Englischsprachiger einen Vorsprung.

Unser Gehirn braucht außerdem Zeit, sich an die Strukturen einer neuen Sprache zu gewöhnen. Wir können Erklärungen zu den spanischen Zeitformen lesen oder auch nachschlagen, dass das Personalpronomen oft weggelassen wird, aber die Erklärung reicht auf keinen Fall aus. Du musst einfach genug Spanisch hören und lesen, um dein Gehirn zu ermöglichen, sich an diese neuen Strukturen zu gewöhnen. Solltest du bereits eine Sprache gelernt haben, die einige dieser Muster mit Spanisch teilt, wird sich dein Gehirn schneller an Spanisch gewöhnen .

 

Wie sehr magst du Spanisch?

Magst du, wie sich Spanisch anhört? Magst du etwas an der Geschichte oder der Kultur der Länder, in denen Spanisch gesprochen wird? Hast du Spanisch sprechende Freunde? Magst du spanische Filme oder Fernsehprogramme oder auch Musik? Hast du einen Spanisch sprechenden Lieblingssänger oder -filmstar?

Je mehr Fragen du mit ja beantworten kannst, desto schneller wirst du Spanisch lernen. Das Sprachenlernen beschäftigt viele Teile unseres Gehirns. Deine emotionale Hingabe zu einer neuen Sprache beeinflusst nicht nur, wie hart du lernst, sondern auch die Effizienz deines Lernens.

 

Hattest du die Möglichkeit, von Spanisch umgeben zu leben?

Wirst du ein Spanisch sprechendes Land besuchen und dort eine gewisse Zeit bleiben, nicht nur ein paar Wochen? Hast du spanischsprachige Freunde, mit denen du dich jeweils ein paar Stunden treffen kannst, um zuzuhören, wie sie miteinander sprechen, und um auch gelegentlich selbst zu reden?

Es geht nichts darüber, in eine Umgebung gedrängt zu werden, in eine Situation des wirklichen Lebens, wo man Spanisch benutzen muss. Die geschützte Umgebung des Klassenzimmers ist nicht so nützlich wir eine spanischsprachige Erfahrung des echten Lebens. Du wirst dich vielleicht sträuben, das zu nutzen, was du gelernt hast, wenn du mit echten spanischsprachigen Leuten konfrontiert wirst. Wenn du jedoch diese Schüchternheit überwinden kannst, wirst du einen großen psychologischen Schritt nach vorne machen. Die Auseinandersetzung mit der Sprache im wirklichen Leben wird dir auch deine Lücken zeigen und dich mit einer erneuerten Entschlossenheit, dich zu verbessern, zurück zu verschiedenen spanischen Lernaktivitäten schicken.

Warum nicht eine Reise in ein spanischsprachiges Land planen und vielleicht ein paar Wochen in einer Sprachschule hinzufügen? Ich habe es schon immer am besten gefunden, in das Land zu fahren, wo die Sprache gesprochen wird, nicht wenn ich gerade erst mit einer Sprache beginne, sondern nachdem ich ein Niveau erreicht habe, mit dem ich davon profitieren kann, in einer Sprache drin zu sein. Mit anderen Worten, wenn ich bereits etwas verstehe und mich zum nächsten Niveau vorantreiben möchte.

Im Internet gibt es viele Lehrmittel, wie Unlimited Spanish und LingQ, die dir am Anfang beim Spanisch lernen helfen werden. Nimm dir vor, mindestens sechs Monate für dich zu lernen, und setz dir dann zum Ziel, als Belohnung in ein spanischsprachiges Land zu reisen, falls möglich. Die meisten spanischsprachigen Länder, die alle ihre eigenen kulturellen Attraktionen haben, bieten Spanischprogramme an.

 

Wie zuversichtlich bist du, dass du fließend in Spanisch werden wirst?

Ist es überhaupt dein Ziel, fließend Spanisch zu sprechen? Wenn du einfach nur hoffst, ein paar Sätze zu lernen, wirst du nicht weit kommen. Solltest du hingegen fließend sprechen wollen, ist es sehr wichtig, dass du daran glaubst, dass du es schaffen kannst. Deswegen haben erfahrene Sprachenlernende, die bereits andere Sprachen gelernt haben, mehr Erfolg mit neuen Sprachen haben. Sie haben es schon vorher geschafft und wissen, dass sie es schaffen.

Deine Einstellung hat einen entscheidenden Einfluss auf den Fortschritt deines Sprachenlernens. Deine Zielstrebigkeit, Erfolg zu haben, und deine Hingabe, die Sache durchzuziehen, werden in hohem Maße davon abhängen, ob du dir vorstellen kannst, dass du die Sprache fließend sprechen wirst, noch bevor du es erreichst.

Genau genommen solltest du ein klares Bild vom Endergebnis haben, wenn du mit dem Spanisch lernen beginnst. Stell dir vor, wie du frei mit Spanischsprechenden sprichst und Bücher, Filme und Fernsehprogramme in der Sprache genießt. Sobald du diese Aktivitäten machen kannst, wenn auch fehlerhaft am Anfang, werden deine spanischen Sprachfähigkeiten einfach abheben.

Solltest du noch nicht die Erfahrung gemacht haben, eine andere Sprache fließend zu sprechen, gib dir selbst den Vertrauensbonus. Wenn du einen Berg hochklettern möchtest und denkst, dass du es eh nicht bis nach oben schaffst, wirst du es wahrscheinlich auch nicht schaffen.

Wie lange dauert es, Spanisch zu lernen? Es hängt größtenteils von dir ab.

Leave a Reply